Brennholz

Buchen-Brennholz

Hochwertiges Buchenbrennholz

Unser Brennholz ist ein natürlich nachwachsender Rohstoff für Kamine, Kamin- und Holzöfen sowie entsprechende Heizungsanlagen. Je nach Verwendungszweck und Bedarf bieten wir unser Buchenbrennholz in unterschiedlichen Ausführungen und Qualitäten an.

Bei der Auswahl von Holz als natürlichem Brennstoff stehen unterschiedliche Holzarten zur Verfügung. Buche und Eiche sind dabei die am besten geeigneten Holzsorten. Sie liefern den höchsten Heizwert. Buchenholz hält lange vor, entwickelt viel Glut und ist ein sehr gutes Kaminholz. Eichenholz hat ebenfalls eine sehr lange Brenndauer jedoch ein anderes Flammenbild.

Buchenbrennholz-Scheite gestapelt
Lagerplatz Brennholz unter Dach
Schwarten im Bund

Schwartenbunde

Eine kostengünstigere Alternative zu Spaltholz sind Schwartenbunde. Vor der Verarbeitung des Rundholzes im Sägewerk werden die Holzstämme nahezu vollständig von der Rinde befreit. Die Bretter in den Schwartenbunden sind die ersten dickeren Bretter, die am Sägegatter vom Stamm abgesägt werden, bevor die Verarbeitung des Stammes zu Nutzholz erfolgt.

Brennholz dieser Art hat im Vergleich zu gespaltenem Holz zwar einen geringeren Heizwert, zeichnet sich aber durch einen deutlich sauberen Verbrauch aus. Baumrinde und sonstige Rückstände werden vor der Verarbeitung beseitigt, sodass der Kaminofen langfristig deutlich sauberer bleibt und weniger häufig gereinigt werden muss.

Frisch zugeschnitten bieten wir Schwartenbunde in unterschiedlichen Längen an (bis 250 cm lang).

 

 

Schwartenware gebündelt

Schwartenware

Für den Fall, dass Sie keine Gelegenheit haben, die Schwartenbunde selbst auf Länge zuzuschneiden, können wir dies für Sie auf Anfrage gern übernehmen. Frisch zugeschnitten bieten wir Schwartenware in unterschiedlichen Längen an - 30, 40 und 50 cm.

 

 

Buchenholzklötze gestapelt

Weiteres Brennholz

Brettware – Abschnitte von Buchen- und Eichenschnittholz - ist das geeignete Material für ein Grundfeuer im Kamin oder Ofen. Hartholzklötze – Abschnitte von Buchen- und Eichenkantholz – können ebenfalls als Brennholz genutzt werden.